Gesellschaft für Tanzforschung
Wir schaffen Begegnung!
  • Tanzforschung

    Gesellschaft für Tanzforschung (gtf).

  • Break it down

    (c) GTF

  • Echo Graffito Ree

    (c) GTF

  • Symposium - Sens(e)ation - in Tanzkunst und Wissenschaft

    (c) GTF

  • Frohmann-Fellmann

    (c) GTF

  • Fumi-Matsuda-FlächenHaft

    FlächenHaft, 1985, Fumi Matsuda. Foto: Annika Hossain © Stiftung SAPA

  • GROOVE SPACE, Sebastian Matt

    (c) GTF

  • HAMONIM - Patricia Carolin Mai

    (c) Hanna N

  • Urban Touch, Edda-Sickinger

    (c) GTF

  • Tanzforschung

    (c) GTF

  • "Kokon" Duo mit Live-Musik Violine

    Produktion des ForumTanz www.forumtanz.info | Foto: Anja Koehler 

  • Tanzforschung

    Fotograf: Andreas Greber

  • ForumTanz

    Klinikum VS, Cornelia Widmer

Tanzforschung schafft Begegnung!

Begegnung schafft Vertrauen, inspiriert zu neuen Ideen und regt Kreativität an. Durch Vernetzung wird Wissen potenziert, und im persönlichen Austausch werden tanzforschende Perspektiven aufgearbeitet, hinterfragt und konkretisiert.

Die Gesellschaft für Tanzforschung (gtf) fördert den fachlichen Diskurs zu Tanz in seinen vielfältigen Erscheinungsformen auf nationaler und internationaler Ebene. Sie bringt Personen mit unterschiedlichen Interessen für Tanz aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Bildung, Vermittlung und Therapie miteinander in Kontakt.

Sie ermöglicht mit ihren Aktivitäten, Veranstaltungen und Symposien Begegnung in verschiedenen Formaten: tanzforschend, tanzvermittelnd und tanzkünstlerisch. Die gtf schafft den Rahmen für einen professionellen und internationalen Austausch und vertritt die Interessen der Tanzwissenschaft in der politischen und gesellschaftlichen Öffentlichkeit.

 

Symposium 2022 - JETZT ANMELDEN!

Re-Routing Routines / Routinen reflektieren

4.–6.11.2022 | Frankfurt am Main

Das diesjährige gtf-Symposium widmet sich der Neubetrachtung von Routinen im Kontext von Tanz und dessen Vermittlung sowie einem Versuch der Neubestimmung von Routinen in einem drastisch veränderten Alltag. Zu untersuchen sind Routinen, die sich im Spannungsfeld von Stabilisierung und Veränderung bewegen. 

Das gtf-Symposium findet in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) in Frankfurt am Main statt.

JETZT ANMELDEN!

Call Doktorand*innen-Kolloquium

Die Gesellschaft für Tanzforschung (gtf) veranstaltet in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt (HfMDK) und unter Leitung von Prof. Dr. Gabriele Brandstetter zum zweiten Mal ein Kolloquium für Doktorand*innen und Wissenschaftler*innen, die im Feld des Tanzes, und speziell im Bereich des Symposiumsthemas arbeiten. 
Die eigene Arbeit im geschützten Raum zu präsentieren und zu diskutieren eröffnet einer kleinen Gruppe Forschender die Möglichkeit, neue Impulse und Feedback aus unterschiedlichen Perspektiven zu erhalten. 

Das Kolloquium findet statt am 4. November 2022 von 10 bis 14 Uhr – unmittelbar vor dem von gtf und HfMDK veranstalteten Symposium Re-Routing Routines (4. bis 6. November 2022) – in den Räumen der HfMDK.

Interessierte können sich mit einem Proposal bewerben. Das Proposal enthält Forschungsthema, Forschungsfrage oder ein Forschungsinteresse, beabsichtigte oder bereits durchgeführte Forschungsmethoden und die Relevanz zum Symposiumsthema (max. 3000 Zeichen) sowie eine Kurzbiografie (max. 500 Zeichen).

Bewerbung: bis 20. Oktober 2022 per Mail an info@gtf-tanzforschung.de
Benachrichtigung: bis 31. Oktober 2022

Programmreihe ZEITEN_ORTE_TANZ-GESCHICHTE(N)_MODERNER TANZ

In der von der Gesellschaft für Tanzforschung e.V. (gtf) koordinierten und in der Arbeitsgruppe 
„Immaterielles Kulturerbe- Moderner Tanz“ ausgearbeiteten Programmreihe ZEITEN_ORTE_TANZ-GESCHICHTE(N)_MODERNER TANZ werden Veranstaltungen zur Erforschung, Pflege und Vermittlung des tanzkulturellen Erbes der Moderne durchgeführt.

Weiterlesen...

PUBLIKATIONEN

  • Tanz der Dinge / Things that dance

  • Tanz – Diversität – Inklusion

  • Klänge in Bewegung

  • Tanzpraxis - Forschung

  • Tanz Raum Urbanität

    Tanz Raum Urbanität

    Hg. Marianne Bäcker, Mechthild Schütte

    Henschel Verlag Leipzig 2015 

    Jahrbuch Band 25 

  • TanzErfahrung/WeltErkenntnis

  • TanzZeit-LebensZeit

  • Tanz/Bewegung/Spiritualität

  • Tanz vermittelt/Tanz vermitteln

  • Tanz Spiel Kreativität

  • Tanz & WahnSinn

  • Tanz Bild Medien

  • Tanz im Kopf. Dance and Cognition

  • Tanzforschung & Tanzausbildung

  • e_motion

  • Tanz – Metropole – Provinz

  • Tanz anderswo

  • Tanz - Theorie – Text

  • Tanz – Kommunikation – Praxis

  • Tanz - Politik – Identität

6. Tanzpädagogischer Forschungstag

Tanzpädagogische Forschung - aktuelle Themen, Ergebnisse und Perspektiven

am 30.09.2022 am Institut für Tanz und Bewegungskultur der Deutschen Sporthochschule Köln

Am 30. September 2022 findet der sechste Tanzpädagogische Forschungstag der Gesellschaft für Tanzforschung (gtf) und des Bundesverbandes Aktion Tanz- Bundesverband für Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V. statt. Das Institut für Tanz und Bewegungskultur der Deutschen Sporthochschule Köln lädt herzlich dazu ein.

Das vollständige PROGRAMM finden Sie auf der Webseite der DSHS Köln oder hier als Download

ANMELDUNG bis zum 18.09.2022

Weitere Infos...

Tanzen/Teilen – Sharing/Dancing

JETZT IM HANDEL ERHÄLTLICH!

Jahrbuch TanzForschung 2021
Sevi Bayraktar / Mariama Diagne / Yvonne Hardt / Sabine Karoß / Jutta Krauß (Hg.)

Im Teilen verbirgt sich eine Doppelbedeutung: mitteilen und teilhaben, aber auch zerteilen, Differenzen erfahren. Welche Bedeutung hat das Teilen für die tänzerische Praxis? Welche Formen des Tanzes treten dabei hervor? Und welche Zugänge des Teilens wurden in Online-Formaten entwickelt?

Pandemien und Kriege verdeutlichen, wie Gesellschaften mit eingeschränktem körperlichem Miteinander und verringertem Bewegungsradius starre Formen des Teilens aufzeigen. Die Beitragenden des Bandes betrachten Ausschlusspraktiken und untersuchen das Teilen aus intersektionalen Perspektiven, um (Un-)Möglichkeiten des In-Kontakt-Tretens von Kunstschaffenden, Forschenden und Zuschauenden zu entwerfen.

Erschienen am 21. September 2022 im transcript Verlag 

 

 

Impressionen vom Symposium 2019


SENS(e)ATION Tagung vom IPF Institute for the Performing Arts and Film, ZHdK auf Vimeo.

Jahrbuch TanzForschung im Open Access verfügbar

Open Access: Vorteile für den Wissenschaftsbetrieb

Open Access bedeutet, dass Leser_innen uneingeschränkten, kostenlosen Online-Zugang zur elektronischen Ausgabe von wissenschaftlichen Publikationen haben. 
Unsere Jahrbücher sind seit 2017 im Open Access beim transcript Verlag (transcript-verlag.de)

Rückblick Forschungstag Tanztherapie 2019

"Tanz wirkt! Wirkt Tanz?"

Am 11. Mai fand der Forschungstag Tanztherapie 2019: "Tanz wirkt! Wirkt Tanz?" statt. Er wurde vom Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands (BTD) in Kooperation mit der Gesellschaft für Tanzforschung (gtf) und der MSH Medical School Hamburg veranstaltet.

Lesen Sie hier den Bericht über den Forschungstag